Dr med Gisela Henner Homburg – Ermächtigung zu Durchführung von Gelbfieberschutzimpfungen und zur Führung eines besonderen Stempels für die Bescheinigung im internationalen Reiseverkehr

Gelbfieberimpfstelle des Saarlandes: Vom Gesundheitsministerium des Saarlandes ausgestellte Ermächtigung zu Durchführung von Gelbfieberschutzimpfungen und zur Führung eines besonderen Stempels für die Bescheinigung im internationalen Reiseverkehr für Frau Dr. med. Gisela Henner in Homburg. Natürlich dürfen auch Reisende aus Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern kommen.

Stressfreier Urlaub mit der richtigen­­­­­ Reiseapotheke

Stressfreier Urlaub mit der richtigen­­­­­ Reiseapotheke

Ein Urlaub ist dazu da, sich zu erholen, zu entspannen und eine Pause vom Alltag zu genießen. Unerwartete Unfälle oder Krankheiten können jedoch jeden Traumurlaub schnell in einen Albtraum verwandeln. Aus diesem Grund ist eine gut ausgestattete Reiseapotheke für jeden Reisenden unerlässlich.

Besseren Schutz durch reisemedizinische Beratung

Je nach Reiseziel sind unterschiedliche Dinge in der Reiseapotheke erforderlich. Eine Basisapotheke mit Desinfektionsmittel, Pflaster, Verbandszeug und Schmerzmittel ist ein Muss.

Abhängig von dem Reisegebiet, sollten auch andere Artikel wie Mittel gegen Durchfall und erste Hilfe bei Sonnenbrand nicht fehlen.

Für eine genaue Liste der einzupackenden Utensilien sollten Sie auf jeden Fall eine auf Reisemedizin spezialisierte Ärztin konsultieren.

Was gehört in ein Erste-Hilfe-Kit für den Urlaub?

Auch wenn Sie keine extremen Sportarten oder Aktivitäten planen, kann es überall und jederzeit zu Zwischenfällen kommen. Mit einer Reiseapotheke können dann kleinere Verletzungen und Krankheiten selbst behandelt werden, ohne eine Apotheke oder eine medizinische Einrichtung aufzusuchen.

Basisliste für Reiseapotheke

Hier sind einige Dinge, die Sie für Ihre Reiseapotheke in ebenfalls Betracht ziehen sollten:

  1. Desinfektionsmittel oder antiseptische Tücher können zur Reinigung von Wunden und zur Vermeidung von Infektionen verwendet werden.
  2. Pflaster und Verbände in verschiedenen Größen: Diese können zum Abdecken kleinerer Schnitte, Blasen und Schürfwunden genutzt werden.
  3. Schmerztabletten können helfen, Schmerzen und Fieber zu lindern.
  4. Durchfallhemmende Medikamente: Man weiß nie, wann man von einem Magen-Darm-Virus oder der Reisekrankheit Reise-Diarrhöe heimgesucht, daher ist es gut, wenn man Mittel zur Hand hat.
  5. Mückenspray – Je nach Reiseziel können Moskitos und andere Insekten lästig sein, einige können sogar Krankheiten übertragen.
  6. Sonnenschutzmittel, es ist wichtig, Ihre Haut vor den schädlichen Sonnenstrahlen zu schützen, vor allem, wenn Sie Zeit im Freien verbringen wollen. Für den Fall der Fälle sollten Sie auch etwas zur Linderung von aktivem Sonnenbrand in der Reiseapotheke haben.
  7. Pinzette, mit ihr können Sie Splitter, Zecken und andere Fremdkörper entfernen.
  8. Eine Schere für den Fall, dass Sie Kleidung oder Verbände zerschneiden müssen.
  9. Klebeband kann zum Befestigen von Bandagen und Verbänden verwendet werden.
  10. Thermometer, wenn Sie Fieber bekommen, kann ein Thermometer Ihnen helfen, die Situation zu überwachen.

Denken Sie daran, dass dies nur eine allgemeine Basisliste ist. Je nach Ihren speziellen Bedürfnissen und Ihrem Reiseziel müssen Sie möglicherweise weitere Dinge wie Allergiemedikamente oder Tabletten gegen Malaria einpacken.

Es ist immer eine gute Idee, vor der Reise mit Ihrer Reisemedizinerin zu sprechen, auch um sicherzugehen, dass Ihre Impfungen auf dem neuesten Stand sind, und um sich persönlich beraten zu lassen.

Vergessen Sie nicht, Ihre Reiseapotheke an einem leicht zugänglichen Ort aufzubewahren, zum Beispiel in Ihrem Handgepäck oder in Ihrer Strandtasche. Man weiß nie, wann und wo man sie braucht!

Eine erweiterte Reiseapotheke

Weitere wichtige Punkte, die bei anspruchsvolleren Orten oder Aktivitäten zu beachten sind, können je nach den Empfehlungen Ihres Reisearztes sein:

Medikamente

– Antihistaminika gegen Allergien oder Insektenstiche

– Medikamente gegen Reisekrankheit

– Antazida bei Sodbrennen oder Verdauungsstörungen

– Medikamente gegen die Höhenkrankheit

– Tabletten gegen Malaria

– Verschreibungspflichtige Medikamente in ihren Originalbehältern mit Etiketten

Zusätzliche Artikel

– Insektenschutzmittel

– Hydrocortison-Creme für Hautausschläge oder Juckreiz

– Augentropfen

– Ohrstöpsel

– Handschuhe

– Masken

– Sofort-Kältepackungen

– Wasserreinigungstabletten, wenn Sie in ein Gebiet reisen mit schlechter Wasserqualität

Nochmals, es ist wichtig, dass Sie die länderspezifischen Anforderungen und Vorschriften für Medikamente mit Ihrem Arzt besprechen. In einigen Ländern gelten möglicherweise andere Gesetze oder Beschränkungen für bestimmte Medikamente.

Alles in allem kann eine gut ausgestattete Reiseapotheke während Ihres Urlaubs für innere Ruhe sorgen. Denken Sie daran, sie leicht zugänglich aufzubewahren.

Eine Reisemedizinerin kann Sie je nach Reiseziel, medizinischer Vorgeschichte und anderen Faktoren beraten. Sie kann Sie auch über alle Impfungen beraten, die Sie vor Ihrer Reise benötigen. Es ist wichtig, daran zu denken, dass einige Impfungen mehrere Dosen erfordern, so dass es am besten ist, eine reiseärztliche Beratung drei Monate vor Ihrer Reise zu konsultieren.

Sicher und glücklich im Urlaub bleiben

Mit einer für die Reisedestination kompletten Reiseapotheke sind Sie bestens vorbereitet und können einen entspannten Urlaub ohne Sorgen genießen.

Bleiben Sie sicher und genießen Sie Ihre Reisen!

Ihre Frau Dr.med. Gisela Henner

Reisemedizinische Ärztin in Homburg-Saar

Photo by Towfiqu barbhuiya: https://www.pexels.com/photo/red-pouch-on-the-table-11826942/

——-

Das Dengue-Fieber wird vom Dengue-Virus ausgelöst

Eine Dengue-Infektion äußert sich oftmals als akute fiebrige Krankheit mit stark erhöhter Temperatur sowie starken Kopf-, Muskel-, Knochen- und Gliederschmerzen.

Zur Häufigkeit des Dengue-Fiebers schätzt die WHO, dass sich weltweit jährlich 100 bis 400 Millionen Menschen mit Dengue infizieren, von denen etwa 25% klinische Symptome entwickeln. Davon sterben circa 20 000 Menschen (0,1 Promille).

Schwere Verläufe  oder gar Todesfälle sind bei europäischen Reisenden grundsätzlich sehr selten.

Das Thema taucht jetzt auf, da die Europäische Union im Dezember 2022 eine Impfung der Firma Takeda, genannt Qdenga zugelassen hat, welche seit Februar 2023 in Deutschland verfügbar ist.

Das Dengue-Fieber ist eine virale Erkrankung und wird durch den Stich einer infizierten Stechmücke übertragen. Eine Dengue-Infektion äußert sich oftmals als akute fiebrige Krankheit mit stark erhöhter Temperatur sowie starken Kopf-, Muskel-, Knochen- und Gliederschmerzen.
Dengue-Virus Übertragung durch Fliege

Zum Verlauf der Erkrankung ist zu sagen, dass die Erstinfektion oft ohne  oder mit milden Symptomen verläuft. Gegen den Erreger, von dem es vier Typen gibt, besteht eine vermutlich lebenslange Immunität. Da jedoch keine vollständige Kreuzimmunität für die anderen Serotypen vorliegt, kann eine Person maximal bis zu viermal an Dengue-Fieber erkranken. Die zweite Infektion kann schwerer verlaufen. Dies kommt aufgrund des sogenannten antikörperabhängigen Enhancement (ADE) vor. Dies bedeutet, dass neben den erwünschten neutralisierenden Antikörpern, nicht neutralisierende Antikörper entstehen können, die zu einer Verstärkung der Infektion führen.

Die Impfung wird zweimal, im Abstand von drei Monaten, injiziert. Es handelt sich um eine Lebendimpfung.

Die entscheidende Studie bezieht sich auf

12700 Menschen mit Impfung, von denen 61 (0,5%) erkrankten   im Vergleich zu

 6300  Menschen mit Placebo, von denen 149 (2,4%) erkrankten

Die Studie wurde insbesondere an Kinder zwischen 4 und 16 Jahren und in fünf lateinamerikanischen und drei asiatischen Ländern durchgeführt.

Die am häufigsten gemeldeten Nebenwirkungen sind Schmerzen an der Injektionsstelle, Kopf-, Muskelschmerzen und allgemeines Unwohlsein.

Derzeit untersucht die gemeinsame AG der STIKO und der Deutschen Tropenmedizinischen Gesellschaft die verfügbare Evidenz zur Wirksamkeit und Sicherheit des Impfstoffes Qdenga® und prüft eine mögliche Impfempfehlung für Reisende in Dengue-Endemie Gebiete. So zu lesen auf der Webseite des RKI.

Das Deutsche Tropenmedizinischen Gesellschaft hat eine vorläufige Bewertung veröffentlichtmit den fünf Personengruppen, die nach gegenwärtigem Stand von der Impfung profitieren:

“ … nach gegenwärtigem Wissensstand würden in der reisemedizinischen Praxis nach Abwägung von Nutzen und Risiko vor allem folgende Personen von einer Impfung mit Qdenga profitieren:

  •   Langzeit- oder häufig Reisende, z.B. beruflich Entsandte in Dengue-endemische Gebiete
  •   Visiting Friends and Relatives (VFR) aus Dengue-endemischen Gebieten, die häufige oder längere Aufenthalte dort planen
  •   Personen, die bereits eine DENV-Infektion durchgemacht haben und in ein Land mit hohem Risiko für eine Dengue-Übertragung reisen
  •   Personen mit dem Risiko eines schweren Verlaufs gemäß WHO, die in ein Gebiet mit hohen Risiko für eine Dengue-Übertragung reisen.
  •   Frauen, die eine Schwangerschaft in einem Gebiet mit hohen Risiko für eine Dengue-Infektion austragen …”

Für mehr Informationen und eine persönliche Empfehlung vereinbaren Sie bitte eine Beratung mit Frau Dr. med Henner.

Photo by Jimmy Chan: www.pexels.com/photo/mosquito-biting-on-skin-2382223/

Von Zweibrücken ins englische Dartmoor

Ich reise mit dem Zug nach Südengland. Saarbrücken 8.00 Uhr, jetzt geht es mit dem TGV (Train à grande Vitesse) nach Paris. Spitzengeschwindigkeit 360 h/km. Ankunft 10.00 Uhr am Gare de l’Est. Zu Fuß bin ich in 10 Minuten am Gare du Nord. Um 11.15 Uhr startet hier der Eurostar, nachdem ich die französische und britische Passkontrolle erledigt habe.

Der Tunnel verläuft an der tiefsten Stelle 75 m unter dem Meeresspiegel. Ich war gespannt, ob es so wäre wie in einem Autotunnel, wo man die Tunnelgänge sieht. Man sieht nichts, gar nichts, es ist einfach dunkel wie in einer finsteren mondlosen Nacht.

Bereits 12.30 Uhr bin ich in London Pancras, bei einer Stunde Zeitverschiebung. Jetzt heißt es die richtige U-Bahn zu finden, um die Regionalbahn nach Südengland zu nehmen. Diese letzte Strecke bringt mich zum Dartmoor Nationalpark. Das Dartmoor gehört zu Devon, der größten Grafschaft Südenglands, deren Hauptstadt Exeter ist. Es erstreckt sich über 950 Quadratkilometer und besteht aus einer Moorlandschaft mit Granitfelsen, malerischen Flussläufen und Wasserfällen.

Naturliebhaber schätzen das zwar feuchte, aber milde Klima für Wanderungen. Andere werden durch architektonische Überreste wie Steinkreise und Megalithkomplexe angezogen. Das Moor regt die Phantasie an und etliche Werke sind hier entstanden. Unter vielen möchte ich Das Wirtshaus von Dartmoor von Edgar Wallace und Geheimnis von Sittaford von Agatha Christi nennen.

Nach Westen schließt sich die noch bekanntere Grafschaft Cornwall an, die den südwestlichsten Teil Englands ausmacht. Um die Küste herum läuft der mehr als 1000 m lange Fernwanderweg South West Coast Path. Von diesem haben mir Reisende in Saarbrücken erzählt. Und von dem Ehepaar, welches diese Tour absolviert hat. Dies ist in dem Buch Der Salzpfad beschrieben.

Photos:

Luftbild von Wheal Betsy, Devon by Mark Lee https://www.pexels.com/photo/an-aerial-shot-of-the-wheal-betsy-14306379/

Sonnen Untergang in Devon by Piersoneill https://pixabay.com/de/users/piersoneill-4448347

und eigene Bilder

Beliebte Reiseziele in Afrika

Wenn es um das Reisen geht, ist Afrika ein Kontinent mit einer Fülle von atemberaubenden Landschaften, faszinierenden Kulturen und einer reichen Tierwelt. Obwohl es einige Herausforderungen geben kann, die das Reisen nach Afrika begleiten, gibt es viele Gründe, warum es ein Reiseziel sein sollte.

Marokko

Marokko ist bekannt für sein reiches kulturelles Erbe, seine Souks, Märkte, und seine farbenfrohen Basare. Die Stadt Marrakesch ist ein Muss, mit ihrer beeindruckenden Architektur und ihrem pulsierenden Nachtleben. Die Sahara Wüste ist ein weiteres Highlight, wo man auf Kamelen reiten und eine Nacht in einem Beduinenzelt verbringen kann.

Ägypten

Ägypten ist bekannt für seine historischen Stätten, darunter die Pyramiden von Gizeh und die Tempel von Luxor. Eine Nilkreuzfahrt ist eine großartige Möglichkeit, die Schätze des alten Ägypten zu entdecken und die Landschaft am Flussufer zu genießen.

Kenia

Kenia ist bekannt für seine Tierwelt, darunter die Great Migration, wo Millionen von Gnus und Zebras durch den Serengeti-Nationalpark und das Masai Mara-Naturschutzgebiet wandern. Es gibt auch viele Möglichkeiten, die Kultur der lokalen Masai-Bevölkerung zu erleben und die Strände an der Küste zu genießen.

Tansania

Tansania ist vor allem bekannt für seinen Teil der Serengeti und den Kilimandscharo, den höchsten Berg Afrikas. Ein weiteres Highlight ist der Ngorongoro-Krater, ein riesiger Krater, der eine Fülle von Wildtieren beherbergt, darunter Löwen, Elefanten und Nashörner.

Südafrika

Südafrika ist bekannt für seine atemberaubende Landschaft, darunter der Tafelberg und die berühmte Garden Route. Es gibt auch eine Vielzahl von Nationalparks, darunter den Kruger-Nationalpark, wo man die Big Five, Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard, sehen kann.

Wan geht’s los?

Afrika ist ein Kontinent voller Abenteuer, unvergesslicher Landschaften und reicher Kulturen und er ist es definitiv ein Reiseziel, das man auf seiner Bucket-Liste haben sollte.

Vor Ihrer Abreise sollten Sie sich bei Ihrer auf Reisemedizin spezialisierten Ärztin beraten lassen. Sie nennt Ihnen die medizinischen Einreisebestimmungen für Ihr Zielland, klärt über die örtlichen Gesundheitsvorschriften (Pflichtimpfungen, Gesundheitsempfehlungen) auf und informiert über die wichtigsten Elemente für Ihre Reiseapotheke.

Bleiben Sie sicher und genießen Sie Ihre Reisen in Afrika!

Ihre Frau Dr.med. Gisela Henner

Reisemedizinische Ärztin in Homburg-Saar

Photo by Jennifer Enujiugha: https://www.pexels.com/photo/black-female-dancer-squatting-with-wooden-stick-at-night-4166353/

Die 5 beliebtesten Reiseziele in Südamerika

Die 5 beliebtesten Reiseziele in Südamerika

Südamerika ist ein Kontinent voller unterschiedlicher Kulturen, atemberaubender Landschaften und einzigartiger Erlebnisse. Vom üppigen Amazonas-Regenwald bis zu den pulsierenden Städten ist für jeden etwas dabei. In diesem Artikel werden wir einige der beliebtesten Reiseziele in Südamerika vorstellen.

Der Amazonas-Regenwald

Der Amazonas-Regenwald ist mit einer Fläche von über 5,5 Millionen Quadratkilometern der größte Regenwald der Welt und dehnt sich auf neun Länder aus, darunter Brasilien, Peru, Kolumbien, Venezuela, Ecuador, Bolivien, Guyana, Suriname sowie Französisch-Guyana. Er beherbergt eine unglaubliche Vielfalt an Wildtieren, darunter Jaguare, Affen und Anakondas. Besucher können an geführten Touren teilnehmen, um den Wald zu erkunden, Vögel zu beobachten und sogar Piranhas zu angeln.

Machu Picchu

Machu Picchu ist eine alte Inka-Stadt in den Anden von Peru. Sie wurde im 15. Jahrhundert erbaut und gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besucher können auf dem Inka-Pfad wandern, um die Stadt zu erreichen, oder einen Zug von Cusco ausnehmen. Die Aussicht von Machu Picchu ist atemberaubend: Die Stadt liegt auf einem Bergrücken mit Blick auf das Tal des Urubamba-Flusses.

Ich besuchte Machu Picchu zusammen mit einer Kommilitonin, nachdem wir in Santiago de Chile unsere Famulatur vollendet hatten. Dies war im Jahr 1978. Die Strecke von Cuszco her verbrachten wir auf der Ladefläche eines Lastwagens, zusammen mit den Einheimischen. Es wurde sogar gesungen und wir waren mittendrin. Ein unvergessliches Erlebnis.

Rio de Janeiro

Rio de Janeiro ist eine pulsierende Stadt an der Küste Brasiliens. Sie ist berühmt für ihre Karnevalsfeiern, die Sambamusik und die herrlichen Strände. Besucher können mit der Seilbahn auf den Gipfel des Zuckerhuts fahren, um einen Panoramablick über die Stadt zu genießen, oder die berühmte Christusstatue besuchen.

Galapagos-Inseln

Die Galapagos-Inseln sind eine Gruppe von Vulkaninseln vor der Küste Ecuadors. Sie beherbergen eine einzigartige Tierwelt, darunter Riesenschildkröten, Seelöwen und Meeresleguane. Besucher können an geführten Touren zur Erkundung der Inseln teilnehmen, mit Meeresschildkröten schnorcheln und sogar mit Haien schwimmen.

Buenos Aires

Buenos Aires ist die Hauptstadt Argentiniens und bekannt für ihre reiche Kultur, die Tangomusik und die köstliche Küche. Besucher können durch das historische Viertel San Telmo schlendern, die bunten Häuser in La Boca besichtigen oder ein Fußballspiel im berühmten Stadion La Bombonera verfolgen.

Bereit für eine Reise nach Südamerika?

Südamerika ist ein Kontinent voller Abenteuer und Wunder. Vom Amazonas-Regenwald bis zu den Galapagos-Inseln gibt es eine Fülle von faszinierenden Reisezielen zu entdecken. Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach Abenteuern in der Natur, kulturellen Erlebnissen oder einfach nur nach einem erholsamen Urlaub sind, Südamerika hat alles zu bieten.

Vor Ihrer Abreise sollten Sie sich bei Ihrer auf Reisemedizin spezialisierten Ärztin beraten lassen. Sie nennt Ihnen die medizinischen Einreisebestimmungen für Ihr Zielland, klärt über die örtlichen Gesundheitsvorschriften (Pflichtimpfungen, Gesundheitsempfehlungen) auf und informiert über die wichtigsten Elemente für Ihre Reiseapotheke.

Bleiben Sie sicher und genießen Sie Ihre Reisen in Südamerika!

Ihre Frau Dr.med. Gisela Henner

Reisemedizinische Ärztin in Homburg-Saar

Photo by Rodolfo Clix: https://www.pexels.com/photo/person-carrying-an-alpaca-3947398/

——-

Weihnachen und Neujahr

Weihnachen und Neujahr

Die Praxis wird zwischen dem 19.12.2022 und 2.1.2023 geschlossen bleiben

Frohe Festtage und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr

Photo by Kristina Paukshtite: https://www.pexels.com/photo/red-volkswagen-beetle-scale-model-3444345/

——-

Was bringt eine reisemedizinische Untersuchung? Ist sie nützlich für berufliche Reisen?

Was bringt eine reisemedizinische Untersuchung? Ist sie nützlich für berufliche Reisen?

Wozu reisemedizinische Beratung für berufliche Reisen?

Lassen Sie uns zur Beantwortung dieser Frage einen Blick auf die arbeitsmedizinischen Vorschriften werfen, da sie ja durch Ihren Arbeitgeber ins Ausland gehen. Eine Vorsorgeuntersuchung ist nötig, wenn diese Reise mit besonderen klimatischen und gesundheitlichen Belastungen verbunden ist, und länger als drei Monaten dauert.

Um welche Länder handelt es sich? 

Zwischen 30 Grad nördlicher und 30 Grad südlicher Breite liegen die ‚warmen Länder‘. 

Hitze, Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung schaffen ein Klima, das sich stark von den Umweltbedingungen hier in Mitteleuropa unterscheidet. 

Dies gilt insbesondere für die Tropen, 23°27‘ nördlicher und südlicher Breite.  Ein Aufenthalt in größeren Höhen bedeutet ebenfalls eine zusätzliche Herausforderung  für den menschlichen Organismus.

Mit ungünstigen klimatischen und hygienischen Bedingungen und unzureichender medizinischer Versorgung ist auch in einigen südosteuropäischen und asiatischen Ländern zu rechnen, die nicht in den Tropen oder Subtropen liegen.

Fragen?

Falls Sie Fragen haben, rufen Sie mich an: 06841-68 88 991 – Frau Dr. med. Gisela Henner 

Photo by Oleksandr Pidvalnyi: https://www.pexels.com/photo/white-and-blue-passenger-airplane-aerial-photography-1004584/

——-

Nordmazedonien

Warum ist zurzeit die Reisemedizinische Praxis in Homburg geschlossen? 

Frau Dr. Henner ist für drei Wochen im Rahmen eines SES (Senior Expert Service) für ein Projekt im Gesundheitsbereich in Nordmazedonien.

Nordmazedonien ist ein Binnenland mit zwei Millionen Einwohnern. Im Westen grenzt Albanien an, im Uhrzeigersinn folgen Kosovo, Serbien, Bulgarien und Griechenland. 

Die Tagestemperaturen liegen z. Zt. bei 35 Grad.

Grüße kommen aus der Hauptstadt Skopje.

Die nächste Sprechstunde in der reisemedizinischen Praxis Homurg-Saar startet am Montag, den 11. Juli 2022 ab 8.00 Uhr.

——-

Wenn Reisen zahntechnisch unangenehm werden

Im Fall von kurzfristigen Reisen, kann der Reisearzt immer noch in letzter Minute aufgesucht werden. Auch Allgemeinärzte und Spezialisten können kurzfristig aufgesucht werden wenn akute Symptome auftreten. 

Im ungünstigsten Fall, wenn infektiöse oder andere Krankheitsbilder auftauchen, die die Reisefähigkeit in Frage stellen, sollte von einem Vereisen abgesehen werden.

Ein wenig bekannter und langläufig als harmlos angesehener Eingriff sind Zahnfüllungen und Wurzelbehandlungen, der allerdings höchst schmerzhafte Erscheinungen erzeugen können, sofern diese Behandlungen wenige Tage vor einer Flugreise getätigt werden.

Die Schmerzen können durch kleine Luftblasen ausgelöst werden die nach Behandlungen in kleinen Löchern oder neuen Füllungen zurückbleiben und mit dem wachsenden Druck des Höhenunterschiedes expandieren. Das Volumen der Luft erzeugt dann äußerst schmerzhafte Probleme die bei Landung wieder verschwinden.

Wurzelbehandlung oder Zahnfüllungen sollten auch nicht unternommen werden unmittelbar vor Reisen und Aktivitäten die einen grösseren Höhenunterschied beinhalten, dies gilt ebenfalls für das Tauchen.

Photo von Sourav Mishra via Pexels


Flugreisen und Schwangerschaft – Was ist der aktuelle medizinische Stand?

Flugreisen und Schwangerschaft – Was ist der aktuelle medizinische Stand?

Beim check in: Keine Untersuchung anhand von Niedrigdosen-Röntgenstrahlen. Metalldetektoren sind unbedenklich.

Im ersten Trimenon (Schwangerschaftsdrittel) besteht ein erhöhtes Risiko der Strahlenexposition. Gelegenheitsflüge stellen jedoch kein erhöhtes Risiko dar.

Jenseits der 36. Schwangerschaftswoche bestehen bezüglich der Reisefähigkeit Bedenken, bei Mehrlingsschwangerschaften schon jenseits der 32. Schwangerschaftswoche. 
Grundsätzlich kann Blutarmut (Hämoglobin <9,5 g/dl) der Schwangeren infolge des verminderten Luftdrucks in der Flugzeugkabine die Sauerstoffversorgung des ungeborenen Kindes beeinträchtigen. Dies gilt ebenso bei eingeschränkter Plazentafunktion sowie bei schweren Lungenerkrankungen.

Bei bestehenden Blutungen, drohender Abort, fortgeschrittener, komplizierter Mehrlingsschwangerschaft und vorzeitigen Wehen ist ein Flugzeug kein guter Aufenthaltsort, wir sprechen von einer Kontraindikation.

Bei Flugreisen über 4 Stunden Flugdauer sollte das Thromboserisiko geklärt werden.

Die vorstehenden Informationen sind generelle Informationen, zusätzlich zur individuellen reisemedizinischen Beratung empfiehlt es sich, die Anforderungen im Vorfeld direkt mit der Fluggesellschaft zu klären.

Photo by Jonas Kakaroto from Pexels

——-

Das Neue Jahr ist da!

New 2021
New 2021


Meine herzlichsten Wünsche für ein erfolgreiches und vor allem gesundes 2021.

Wir sehen uns mit vielen Herausforderungen auf sozialer, wirtschaftlicher und beruflicher Ebene konfrontiert.

Ich stehe ihnen auch weiterhin gerne zu reisemedizinischen und betriebsmedizinischen Fragen zur Verfügung.

Vereinbaren Sie einen Termin

Viele Grüße
Ihre Frau Dr. med. Gisela Henner


Ruth Weiss zum dritten Mal von Frau Dr. med. Henner eingeladen

Matinée Programm der Reisemedizin und Betriebsarzt Praxis Homburg

Bei jedem Besuch von Ruth Weiss, der Zeitzeugin mit einem eindrucksvollen Lebenslauf, sind die Praxisräume gefüllt. Aufgrund der Bestimmungen des Gesundheitsamtes ist in diesem COVID-Jahr eine Veranstaltung im Gebäude der Reisemedizin und Betriebsarzt Praxis in der Kirschbaumstrasse ausgeschlossen. 

Im Rahmen seiner Initiative ‚Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‘ bot das naheliegende Homburger Johanneum seine Schulaula für die Veranstaltung an.

Ruth Weiss schildert dort eindrucksvoll ihr Schriftstellerleben und berichtet von ihren Lebenserfahrungen und von ihrer Zeit in Afrika. Das Gespräch wurde sogar aufgezeichnet um das Wissen möglichst weit zu verbreiten.

Die Autorin Ruth Weiss kommt zum dritten Mal auf Einladung der reisemedizinischen Praxis und Gelbfieber Impfstelle Homburg, Frau Dr. med. Gisela Henner. Die erste Lesung fand noch in der reise- und betriebsmedizinischen Praxis in Zweibrücken statt. Und danach eben die beiden Veranstaltungen in Homburg. Auch dieses Mal wird die Lesung von Lutz Kliche, Literaturvermittler und Übersetzer, in bewährt behutsam strukturierender Weise moderiert.

Über die dritte Veranstaltung, schreibt die Saarbrücker Zeitung einen Artikel und das Johanneum einen Bericht für ihre Webseite, wir verlinken hier (http://www.johanneum-homburg.de/den-ganzen-tag/meldung/das-johanneum-laedt-ein)


Dr med Gisela Henner Homburg – Ermächtigung zu Durchführung von Gelbfieberschutzimpfungen und zur Führung eines besonderen Stempels für die Bescheinigung im internationalen Reiseverkehr

Gelbfieberimpfstelle des Saarlandes: Vom Gesundheitsministerium des Saarlandes ausgestellte Ermächtigung zu Durchführung von Gelbfieberschutzimpfungen und zur Führung eines besonderen Stempels für die Bescheinigung im internationalen Reiseverkehr für Frau Dr. med. Gisela Henner in Homburg. Natürlich dürfen auch Reisende aus Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern kommen.

Das Dengue-Fieber wird vom Dengue-Virus ausgelöst

Eine Dengue-Infektion äußert sich oftmals als akute fiebrige Krankheit mit stark erhöhter Temperatur sowie starken Kopf-, Muskel-, Knochen- und Gliederschmerzen.

Zur Häufigkeit des Dengue-Fiebers schätzt die WHO, dass sich weltweit jährlich 100 bis 400 Millionen Menschen mit Dengue infizieren, von denen etwa 25% klinische Symptome entwickeln. Davon sterben circa 20 000 Menschen (0,1 Promille).

Beliebte Reiseziele in Afrika

Wenn es um das Reisen geht, ist Afrika ein Kontinent mit einer Fülle von atemberaubenden Landschaften, faszinierenden Kulturen und einer reichen Tierwelt. Obwohl es einige Herausforderungen geben kann, die das Reisen nach Afrika begleiten, gibt es viele Gründe, warum es ein Reiseziel sein sollte.

Weihnachen und Neujahr

Weihnachen und Neujahr

Die Praxis wird zwischen dem 19.12.2022 und 2.1.2023 geschlossen bleiben Frohe Festtage und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr Photo by Kristina Paukshtite: https://www.pexels.com/photo/red-volkswagen-beetle-scale-model-3444345/ -------

Wenn Reisen zahntechnisch unangenehm werden

Im Fall von kurzfristigen Reisen, kann der Reisearzt immer noch in letzter Minute aufgesucht werden. Auch Allgemeinärzte und Spezialisten können kurzfristig aufgesucht werden wenn akute Symptome auftreten.  Im ungünstigsten Fall, wenn infektiöse oder andere...

Das Neue Jahr ist da!

Meine herzlichsten Wünsche für ein erfolgreiches und vor allem gesundes 2021.

Wir sehen uns mit vielen Herausforderungen auf sozialer, wirtschaftlicher und beruflicher Ebene konfrontiert.

Ich stehe ihnen auch weiterhin gerne zu reisemedizinischen und betriebsmedizinischen Fragen zur Verfügung.

Reisemedizin, Gelbfieber Impfstelle und Betriebsarzt in Homburg

Kirschbaumstr. 3 66424 Homburg/Saar

med@drhenner.de

Öffnungszeiten mit Termin :

Betriebsferien vom 3.bis 13. April 2023

Montag          9-11 Uhr
Dienstag        9-11 Uhr
Mittwoch     16-18 Uhr
Donnerstag  9-11 Uhr

Und nach Vereinbarung

06841-6888991

Notruf: 112